Ein Info-Tag zur Nachwuchsgewinnung

Tag 1:
Am Mittwoch, den 11.10.2017 beginnt um 12:00 Uhr unsere Fahrt nach Munster.
Nach einer vierstündigen Busfahrt sind wir im Truppenlager Ostenholz eingetroffen.
Am eingerichteten Meldekopf wurden uns so gleich die Stuben zu Übernachtung (4-8 Mannstuben) zugeteilt. Ab 17:15 Uhr haben wir gemeinsam in der Truppenküche zu Abend gegessen und sind anschließend vom eingeteilten Projektteam empfangen und  begrüßt worden.


20171012 ilu1Tag 2:
Von 6:00 – 7:30 Uhr wurde in Truppenküche Ostenholz Frühstück zur Verfügung gestellt. Nach der gemeinsamen Mahlzeit wurden wir in Bussen mit einer Feldjägereskorte zum Feldlager Trauen eskortiert. Angekommen im Feldlager Trauen wurden wir vom Oberstleutnant (OTL) Duscher begrüßt und von dem folgenden Ablauf des Tages in Kenntnis gesetzt. Als erster Programmpunkt stand die Vorführung „Landstreitkräfte im Einsatz“ auf dem Plan. Dort wurden uns die einzelnen Fahrzeuge vorgestellt, wie die Schützenpanzer Mader, Sanitätsfahrzeuge Igel, Puma, etc.. Nachdem die Vorführung beendet war, konnten wir uns noch bei den Soldaten über die Fahrzeuge und deren Ausrüstung informieren.


20171012 ilu2Beim nächsten Programmpunkt haben wir bei einer Demonstration der vielseitigen Aufgaben der „Logistischen Basis im Einsatz“ zugesehen. Dort konnten wir beobachten wie wichtig die „Logistische Basis“ für den Betrieb der Bundeswehr ist. Zu ihren  Aufgaben gehört z.B. in jeglicher Form der Transport von Gütern, Verpflegung oder Treibstoff, außerdem halten sie die Fahrzeuge und Maschinen in Stand. Im Anschluss haben wir gemeinsam zu Mittag gegessen. Nach der gemeinsamen Mahlzeit, hat uns der ABC-Abwehrtrupp seine Fähigkeiten vorgeführt. Sie haben uns die Dekontaminierung von atomaren-, biologischen- und chemischen Kampfstoffen vorgeführt. Danach wurden wir in drei Gruppen eingeteilt, um uns drei weitere Schwerpunktgebiete des SKB´s anzusehen. Als erstes erhielten wir eine Einführung in die Aufgaben und Fähigkeiten des Sanitätsdienstes(ZSanDstBw), indem wir uns in einem aufgebauten Feldkrankenhaus über die Aufgaben der Ärzte und Pfleger informieren konnten. Im Anschluss wurde uns anhand eines Beispiels die Fähigkeiten des Cyber- und Informationsraumes (CIR) unter Beweis gestellt, z.B. wie sie „Fake News“ aufdecken und dagegen vorgehen. An der dritten und letzen Station konnten wir uns über die weiteren Bereiche der Streitkräftebasis an verschieden 20171012 ilu3Informationsständen informieren (Feldjäger, KSK, Feldpost, Feuerwehr, etc..). Um 17:30 sind wir wieder mit einer Feldjägereskorte zurück ins Truppenlager Ostenholz gefahren, um gemeinsam zu Abend zu essen.


Tag 3:
Von 6:00 – 7:30 Uhr wurde wieder in Truppenküche Ostenholz Frühstückt zur Verfügung gestellt. Anschließend folgte die Kontrolle und Abnahme der Stuben und die Schlüsselabgabe, danach sind wir dann gemeinsam wieder nach Husum in die Julius-Leber-Kaserne gefahren.

Auszubildende David Wieczorek und Lisa Siegismund der ELO Werkstatt Husum